Diskutieren und Kommentieren

Im moderierten Online-Forum "Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht" werden Diskussionen zu ausgewählten Schwerpunktthemen durchgeführt, außerdem besteht die Möglichkeit zum freien Austausch in einem offenen Foren-Bereich.

Aktuelles aus dem Online-Forum:

Benutzer-Profilbild

Liebe Nutzerinnen und Nutzer,


die Diskussionsrunde "Strategien der beruflichen Reha" in Anknüpfung an das DVfR-Symposium "Arbeitsmedizin und Rehabilitation – Wege zur Teilhabe im Arbeitsleben" ist geschlossen. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Ein Tagungsbericht mit Verweisen auf Inhalte der Diskussionsrunde erscheint in Kürze auf Reha-Recht.de.


Ein Blick auf weitere Diskussionen im Jahr 2018

  • Im Juni wird es in diesem Forum um das Thema „Prävention und medizinische Rehabilitation zur


Alle Diskussionsthemen

Diskussionszeitraum März 2018

Neuer Austausch: Strategien der beruflichen Reha diskutieren

Die DVfR eröffnet mit ihren Kooperationspartnern am 13. März 2018 eine neue Online-Diskussion zum Thema „Strategien der beruflichen Reha“ in dem moderierten Forum „Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht“ (FMA). Diese knüpft an Inhalte des vorangehenden DVfR-Symposiums „Arbeitsmedizin und Rehabilitation – Wege zur Teilhabe im Arbeitsleben“ an und steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltung sowie allen anderen am Thema interessierten Personen offen. Mit der Ratifikation der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) hat sich Deutschland verpflichtet, einen inklusiven Arbeitsmarkt zu schaffen. Die Perspektiven für Menschen in der beruflichen Rehabilitation sind zuletzt durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) erweitert worden. mehr

Diskussionszeitraum Dezember 2017

Herausforderungen inklusive Ausbildung II

Wenn die Ausbildung eines behinderten Menschen startet, beginnt oft erst die eigentliche Auseinandersetzung mit Fragen der Inklusion. Gleiches gilt, wenn eine vorzeitige Beendigung des Ausbildungsverhältnisses im Raum steht. Vom 5. bis (verlängert) 22. Dezember 2017 stellt die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation daher bei FMA erneut das Thema "Herausforderung inklusive Ausbildung" zur Diskussion mit Expertinnen und Experten. mehr

Diskussionszeitraum September/Oktober 2017

Zur Rolle der Familie und sozialer Netze von Menschen mit Behinderungen

Familien mit behinderten oder chronisch kranken Kindern bewältigen große Herausforderungen. Zu den zentralen Fragen gehört dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die DVfR stellte im September/Oktober die Rolle der Familie und der sozialen Netze von Menschen mit Behinderungen in den Mittelpunkt einer Online-Diskussion, an der sich alle Interessierten beteiligen konnten. mehr

Diskussionszeitraum Mai/Juni 2017

"Arbeit inklusiv gestalten" – Die Online-Diskussion

Über Gelingensbedingungen wie auch Hindernisse für die praktische Umsetzung von Inklusion in Betrieben sowie konkrete Ideen und Vorschläge konnten sich alle interessierten Personen vom 9. Mai bis 16. Juni 2017 (verlängert) im moderierten Forum "Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht" der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) austauschen. mehr

Diskussionszeitraum November/Dezember 2016

Betriebliches Eingliederungsmanagement und Prävention

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist ein Ansatz, um die Arbeitsfähigkeit nach längerer Krankheit wiederherzustellen. Ziel ist es, den Arbeitsplatz zu erhalten. Wie gut funktioniert das in der Praxis? Woran liegt es, wenn es scheitert? Vom 22. November bis 16. Dezember 2016 führte die DVfR hierzu eine öffentliche Online-Diskussion durch. mehr

Diskussionszeitraum Juni/Juli 2016

Fragen zu aktuellen Entwicklungen des Heil- und Hilfsmittelrechts

Heil- und Hilfsmittel sind für die Förderung der selbstbestimmten Teilhabe enorm wichtig. Dies wird jedoch in Sozialleistungsgesetzen, Regelungen zur Leistungserbringung, der Rechtsprechung und neuerdings auch im Referentenentwurf zum BTHG nicht ausreichend berücksichtigt. Was muss sich ändern, damit die Teilhabe als Kriterium bei der Bedarfsfeststellung, Leistungsgewährung und Leistungsausführung aller Sozialleistungsträger angemessen verankert wird? mehr

Diskussionszeitraum Februar/März 2016

Barrierefreiheit in der Arbeitswelt

Menschen mit Behinderung müssen häufig erst Barrieren überwinden, um eine berufliche Tätigkeit aufzunehmen und auszuführen. Ein vorausschauend barrierefrei gestalteter Zugang zu Arbeit ist derzeit noch mehr Vision als Wirklichkeit. Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) stellte im Februar und März 2016 daher die "Barrierefreiheit in der Arbeitswelt" in den Fokus eines Fachaustausches bei www.reha-recht.de. mehr

Diskussionszeitraum August/September 2015

Teilhabe pflegebedürftiger Menschen – zum Verhältnis von Reha und Pflege

Teilhabeförderung bedeutet für pflegebedürftige Menschen viel: Verbleib zu Hause statt Heimunterbringung, mehr Lebensqualität sowie Erleichterung der Pflege für Angehörige bzw. Pflegekräfte in Einrichtungen. Die Leistungen sind noch nicht bedarfsgerecht geregelt. mehr

Diskussionszeitraum März 2015

Herausforderung inklusive Ausbildung

Eine inklusive Bildung ist für die Umsetzung behindertenpolitischer Ziele zentral und daher ein wichtiges Thema bei der Erarbeitung eines neuen Bundesteilhabegesetzes. Dazu gehört auch die Ausbildung – welche Rahmenbedingungen benötigt sie? mehr

Diskussionszeitraum September/Oktober 2014

Praktische und rechtliche Fragen des Wunsch- und Wahlrechts

Das Wunsch- und Wahlrecht ist ein Grundsatz aus dem neunten Sozialgesetzbuch. Danach müssen Rehabilitationsträger bei der Entscheidung über Leistungen und deren Ausführung den berechtigten Wünschen ihrer Versicherten entsprechen. Was genau heißt das? mehr

Diskussionszeitraum Juni/Juli 2014

Praktische und rechtliche Fragen der Hilfsmittelversorgung

Hilfsmittel sind für viele Menschen mit Behinderung unverzichtbar für ein selbstbestimmtes Leben. Häufig fehlt es aber bereits an grundsätzlichem Wissen darüber, was genau unter einem Hilfsmittel zu verstehen ist und wofür Kosten übernommen werden. mehr

Diskussionszeitraum März 2014

Praktische und rechtliche Fragen der Stufenweisen Wiedereingliederung

Wer längere Zeit wegen einer Krankheit arbeitsunfähig war, kann im Rahmen der Stufenweisen Wiedereingliederung Schritt für Schritt wieder in den Beruf zurückkehren. Wer ist als Kostenträger zuständig? mehr

Diskussionen durchsuchen

Hier können Sie die Beiträge der moderierten Online-Diskussionen durchsuchen.

Newsletter

Wir senden Ihnen regelmäßig Hinweise auf die neuesten Fachbeiträge und Informationen aus dem Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht per E-Mail zu.

Newsletter abonnieren