Hintergrund

Seit Inkraftsetzung des neunten Sozialgesetzbuchs (SGB IX) im Jahr 2001 als übergeordnetes Gesetz für die Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen gibt es in der entsprechenden Rechtsanwendung Probleme.

Das Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht dient als Plattform für die Verbreitung der offenbar nicht hinreichend bekannten Rechtsnormen, der aktuellen Rechtsprechung und ihrer Auslegung sowie der Diskussion von Rechtsfragen in der juristischen Fachöffentlichkeit und bei den Akteuren in Betrieben und Institutionen. Unser Ziel ist es, die Anwendung und Weiterentwicklung des Rehabilitationsrechts zu unterstützen.

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) als Trägerin wirbt im Sinne ihres Leitbildes für eine breite fachliche Beteiligung am reharechtlichen Diskurs. Fachjuristen, Praktiker bei Rehabilitationsträgern, in Unternehmen, Einrichtungen und Beratungsstellen, Mediziner sowie die Organisationen der Menschen mit Behinderung sind eingeladen, das Online-Portal zu nutzen und den Diskussionsprozess mit eigenen Beiträgen voranzutreiben.

Zusammen mit einem Herausgeberkreis wird so an der fachlichen Ausgestaltung und weiteren inhaltlichen Entwicklung des Diskussionsforums gearbeitet, um das Portal als wichtige Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Rechtsprechung und -anwendung zu etablieren.

Zielgruppen

  • Betriebe
  • Unternehmen und Verwaltungen (z. B. Personalfachleute, Schwerbehindertenvertretung, Betriebsrat)
  • Gerichte und Anwaltschaft
  • Rehabilitationsträger und Integrationsämter
  • Rehabilitationseinrichtungen und -dienste
  • Integrationsfachdienste
  • Menschen mit Behinderungen und ihre Organisationen
  • Service- und Beratungsstellen
  • private Versicherungen
  • Sozialdienste
  • Ärzte
  • sozialmedizinische Gutachter und Wissenschaftler 

Historie

Unter der Trägerschaft des Instituts für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH (iqpr) an der Deutschen Sporthochschule Köln wurden seit Frühjahr 2003 weit über 200 sogenannte "SGB IX-Infos" bzw. "Diskussionsbeiträge" veröffentlicht. Diese machten das Diskussionsforum Teilhabe und Prävention zu einem viel beachteten Periodikum in der Fachwelt. Nach sieben Jahren endete die Modellphase, die mit Mitteln des Ausgleichsfonds gefördert wurde.

Anfang 2010 übernahm die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR) die Trägerschaft für das Diskussionsforum. Die Themen wurden seither unter www.reha-recht.de systematisch auf alle relevanten Bereiche des Rehabilitations- und Teilhaberechts ausgeweitet. Auch Rechtsfragen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechts­konvention werden aufgegriffen.

Bis Ende 2015 wurde das Diskussionsforum als gefördertes Projekt von einem Steuerkreis begleitet. Im Rahmen des neuen Projekts "Partizipatives Monitoring der aktuellen Entwicklung des Rehabilitations- und Teilhaberechts" wurde ein Projektbeirat eingesetzt, dem Vertreter vieler Akteursgruppen der Rehabilitation angehören.

Kontakt

Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht
E-Mail:info@reha-recht.de

Ansprechpartnerinnen und -partner

Trägerin: Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR)
Maaßstraße 26
69123 Heidelberg
Tel.: 06221 / 187 901-0
Fax: 06221 / 166 009
E-Mail:info@dvfr.de
Internet: www.dvfr.de