20.09.2005 A: Sozialrecht

Gemeinsame Servicestellen – neue Aufgaben und weiterhin keine Entscheidungskompetenzen (Teil III)

(Zitiervorschlag: „Gemeinsame Servicestellen – neue Aufgaben und weiterhin keine Entscheidungskompetenzen (Teil III)“ in Diskussionsforum A, Beitrag 8/2005 auf www.reha-recht.de)

Dieser dritte und letzte Teil der Beitragsserie über die gemeinsamen Servicestellen befasst sich mit einem Thema, dem im Zusammenhang mit den gemeinsamen Servicestellen bisher nur wenig Aufmerksamkeit gewidmet wurde: Qualitätssicherung. Neben der Übertragung der allgemein anerkannten Kriterien Struktur-, Prozess-, und Ergebnisqualität auf die Arbeit der gemeinsamen Servicestellen, weist der Autor darauf hin, dass zur Steigerung der Qualität in folgenden Bereichen Handlungsbedarf besteht: Entwicklung einer Beratungstheorie, Definition eines Servicestellenfalls, Reputationsgewinne durch stärkere Öffentlichkeitsarbeit, Erweiterung der Entscheidungskompetenzen.


Stichwörter:

Beratung, Gemeinsame Servicestellen, Rehabilitationsträger


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben