11.01.2013 A: Sozialrecht Waßer: Diskussionsbeitrag A1-2013

Ausstattung eines Versicherten mit einer Sportprothese zu Lasten der Krankenkasse? Anmerkung zu LSG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 02.02.2012 – L 5 KR 203/11

(Zitiervorschlag: Waßer: Ausstattung eines Versicherten mit einer Sportprothese zu Lasten der Krankenkasse? Anmerkung zu LSG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 02.02.2012 – L 5 KR 203/11; Forum A, Beitrag A1-2013 unter www.reha-recht.de; 11.01.2013)

Die Autorin beschäftigt sich im folgenden Beitrag mit einem Urteil des Landessozialgerichts ( LSG ) Rheinland-Pfalz. Das LSG hatte über die Versorgung eines Versicherten mit einer zusätzlichen Sportprothese zu entscheiden. Das LSG Rheinland-Pfalz verneinte einen solchen Anspruch und führte zur Begründung unter anderem an, dass für Versicherte kein Anspruch auf eine Optimalversorgung mit Hilfsmitteln besteht. Die Autorin weist darauf hin, dass diese Entscheidung der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts entspricht und eine solche Sportprothese nur einen speziellen und keinen alltäglichen Lebensbereich betrifft.

Leitet Herunterladen der Datei einBeitrag A1-2013 (PDF-Datei, 146 KB)


Stichwörter:

Aktueller Stand des medizinischen und technischen Fortschritts, Optimalversorgung, Gebrauchsvorteile im Alltag, Sportprothese, Hilfsmittel, Gebrauchsvorteile, Behinderungsausgleich (unmittelbarer), Grundbedürfnis, Grundbedürfnis „Erschließung eines gewissen körperlichen Freiraums“, Grundbedürfnisse des täglichen Lebens, Grundbedürfnisse, Behinderungsausgleich


Kommentare (2)

  1. Daniel Hlava 03.12.2013
    Sehr geehrter Herr Giuseppe,

    vielleicht kann Ihnen das Integrationsamt in Ihrer konkreten Situation weiterhelfen oder auch die Schwerbehindertenvertreung in Ihrem Betrieb, sofern eine vorhanden ist. Evtl. kann Ihnen auch der Beitrag Rosendahl, B3-2013 in Forum B einen ersten Anhaltspunkt bieten.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute!
  2. G.Giuseppe
    G.Giuseppe 26.11.2013
    in meine Schwerbehinderung in mehrere Krank zum mehrere
    Sache ich Arbeit noch im Schwerere Arbeit Platz, und ich bin in der letzte zeit oft Krank gewesen, wie soll ich mich verhalten mit den Chef und Abteilung Leiter?

Neuen Kommentar schreiben