11.06.2013 B: Arbeitsrecht Kalina: Diskussionsbeitrag B2-2013

Innovative berufliche Rehabilitation durch betriebliche Realisierung am Beispiel der Berufsbildungswerke (BBW)

(Zitiervorschlag: Kalina: Innovative berufliche Rehabilitation durch betriebliche Realisierung am Beispiel der Berufsbildungswerke (BBW); Forum B, Beitrag B2-2013 unter www.reha-recht.de; 11.06.2013)

Die Autorin setzt sich mit der betrieblichen Realisierung der beruflichen Rehabilitation am Beispiel der Berufsausbildungswerke (BBW) auseinander.

Sie stellt dazu zunächst das klassische Modell der Berufsausbildung im BBW dar. Ergänzt wird hier jedoch die innovative Möglichkeit des § 35 Abs. 2 SGB IX, wonach die außerbetriebliche Ausbildung behinderter Jugendlicher teilweise auch in Betrieben durchgeführt werden kann, soll oder möglicherweise auch muss.

Hierbei kommt zu den am klassischen Modell Beteiligten (Auszubildender, Leistungsträger, Leistungserbringer) der Betrieb hinzu, in dem Teile der Ausbildung von individueller Dauer und Häufigkeit stattfinden.


Stichwörter:

§ 5 Gemeinsame Empfehlung zu § 35 SGB IX (GE), § 35 Abs. 2 SGB IX, Berufsbildungswerke, Verzahnte Ausbildung, Berufliche Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Ausbildung, Berufliche Teilhabe


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben