19.08.2014 C: Sozialmedizin und Begutachtung Giese: Diskussionsbeitrag C17-2014

Inklusion und Entschädigung – Ein Gegensatz? Deutscher Kongress für Sozialmedizin und Begutachtung, 5. Juni 2014 in Frankfurt am Main

(Zitiervorschlag: Giese: Inklusion und Entschädigung – Ein Gegensatz? Deutscher Kongress für Sozialmedizin und Begutachtung, 5. Juni 2014 in Frankfurt am Main; Forum C, Beitrag C17-2014 unter www.reha-recht.de; 19.08.2014)

Die Autorin berichtet in dem Beitrag vom Deutschen Kongress für Sozialmedizin und Begutachtung, der am 5. Juni 2014 in Frankfurt am Main zum Thema „Inklusion und Entschädigung – Ein Gegensatz?“ stattfand.

Insbesondere die Themenschwerpunkte Definition und Feststellung von Leistungsbeeinträchtigungen, die Weiterentwicklung der Themen Minderung der Erwerbsfähigkeit, Grad der Behinderung und Grad der Schädigungsfolgen sowie die Feststellung von Behinderungen und Leistungseinschränkungen aus Sicht der Betroffenen wurden in verschiedenen Referaten behandelt.

In der abschließenden Podiumsdiskussion wurde darauf hingewiesen, dass bei den Themen Entschädigung und Inklusion unterschiedliche Ziele verfolgt würden und darüber diskutiert, was sich in diesen Bereichen für eine bedarfsorientiertere Versorgung der Betroffenen ändern muss.

Insgesamt wurde im Rahmen der Veranstaltung deutlich, dass es bei den Themen Inklusion und Entschädigung noch zahlreiche Unklarheiten und Verbesserungsbedarfe gibt.


Stichwörter:

Inklusion, Grad der Schädigungsfolgen, Leistungseinschränkungen, Entschädigung, Nachteilsausgleich, Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE), Grad der Behinderung (GdB), ICF, Erwerbsfähigkeit, VersMedV, Versorgungsmedizin-Verordnung (VersmedV)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben