08.08.2012 D: Konzepte und Politik Willig: Diskussionsbeitrag D13-2012

Baustelle Eingliederungshilfe – Tagung des Diakonie-Bundesverbandes und des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe am 29.05.2012 in Berlin

Die Autorin berichtet von der Tagung „Baustelle Eingliederungshilfereform“ des Diakonie-Bundesverbandes und des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe (BeB), die am 29. Mai 2012 in Berlin stattfand. Nach Analysen und Kommentaren zum bisherigen Reformprozess wurde den Tagungsteilnehmern der Entwurf eines Gesetzes zur Sozialen Teilhabe des Forums behinderter Juristinnen und Juristen vorgestellt. Im Anschluss daran fand eine Podiumsdiskussion mit Bundestagsabgeordneten statt, die Perspektiven für die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe vorstellten. Sodann wurde im Plenum diskutiert, wie die Hauptanliegen von Menschen mit Behinderungen in den Bundestagswahlkampf eingebracht werden könnten und wie man sich im weiteren Reformprozess positionieren sollte. In einem Ausblick weist die Autorin abschließend auf die neuen Entwicklungen im Bereich der Eingliederungshilfereform hin, die sich wenige Wochen nach der Tagung im Rahmen der politischen Diskussionen um den Fiskalpakt am 24. Juni 2012 ergeben haben.

Zitiervorschlag: Willig: Baustelle Eingliederungshilfe – Tagung des Diakonie-Bundesverbandes und des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe am 29.05.2012 in Berlin; Forum D, Beitrag D13-2012 unter www.reha-recht.de; 08.08.2012


Stichwörter:

Föderalismus, Personenzentrierung, Verbändeübergreifende Zusammenarbeit, Forum behinderter Juristinnen und Juristen (FBJJ), Fürsorgeprinzip, Reformbedarf, SGB XII, Sozialhilfe, Eingliederungshilfe, Inklusiver Sozialraum, Bedarfsfeststellung, UN-BRK, Reform der Eingliederungshilfe


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben