21.03.2014 D: Konzepte und Politik Goldbach/Warncke: Diskussionsbeitrag D7-2014

Beitrag zur Tagung „Prävention an der Schnittstelle von Arbeits- und Sozialrecht“ des Sozialrechtsverbundes Norddeutschland am 28.und 29. November 2013 in Hamburg

(Zitiervorschlag: Goldbach/Warncke: Beitrag zur Tagung „Prävention an der Schnittstelle von Arbeits- und Sozialrecht“ des Sozialrechtsverbundes Norddeutschland am 28.und 29. November 2013 in Hamburg; Forum D, Beitrag D7-2014 unter www.reha-recht.de; 21.03.2014)

Die Autorinnen berichten in diesem Beitrag von der Tagung „Prävention an der Schnittstelle von Arbeits- und Sozialrecht“ des Sozialrechtsverbundes Norddeutschland, die am 28. und 29.11.2013 in Hamburg stattfand.

In der Zusammenfassung der einzelnen Beiträge geht es zunächst um die rechtlichen Grundlagen der Zielsetzung und Instrumente der Prävention im Sozial- und Arbeitsrecht sowie um die Herausforderungen einer gemeinsamen Prävention an der Schnittstelle der beiden Rechtsgebiete. Dabei wurde insbesondere auch der Entwurf eines Präventionsgesetzes kritisch diskutiert. Weiter wurden Anwendungsfelder und praktische Probleme erörtert. Darüber hinaus wurde das Aufgabenfeld Prävention aus personalwirtschaftlicher, arbeitsmedizinischer sowie aus arbeits- und organisationspsychologischer Sicht betrachtet.

Insgesamt zeigte die Tagung, dass die Bedeutung der Prävention in allen Sozialleistungsbereichen zunimmt. Insbesondere an der Schnittstelle von Arbeits- und Sozialrecht besteht jedoch noch großer Handlungsbedarf. Der Zusammenarbeit im Bereich Prävention muss zukünftig mehr Beachtung geschenkt werden.


Stichwörter:

Arbeitsschutz, Tagungsberichte, BEM, Betriebliche Gesundheitsförderung (Prävention), Gesundheitsprävention, Gesundheitsschutz, Prävention


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben