11.06.2019 Verwaltung, Verbände, Organisationen

Barrierefreies Arbeiten für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Der Verein Kellerkinder hat eine Broschüre zur Barrierefreiheit am Arbeitsplatz für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen herausgegeben. Sie beschreibt erste Erkenntnisse einer kürzlich durchgeführten Studie zur Teilhabe Betroffener am Arbeitsleben.

Wie müssen Arbeitsplätze aus Sicht von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen gestaltet sein, damit sie diese barrierefrei nützen können? Eileen Friesecke und Thomas Künneke vom Berliner Kellerkinder e. V. und die Gesundheitswissenschaftlerin Azize Kasberg haben sich hierzu in mehreren Veranstaltungen und Diskussionsgruppen mit insgesamt 38 Betroffenen über Barrieren und Barrierefreiheit ausgetauscht.

Die nun erschienene Broschüre stellt den partizipativen Forschungsansatz kurz vor und präsentiert die Ergebnisse zusammen mit beispielhaften Zitaten aus den Diskussionen. Betroffene sollen mit der Broschüre dazu ermutigt werden, darüber nachzudenken was sie brauchen, um gut arbeiten zu können. Die Broschüre enthält zudem Hinweise zu Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Die Webseite der Kellerkinder bietet neben dem Download der Broschüre (PDF, nicht barrierefrei) auch Links zu zwei Videos aus den Veranstaltungen an:

Zur Broschüre “Barrierefreies Arbeiten"

(Quelle: Kellerkinder e. V.)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben