27.10.2017 Sonstige Veröffentlichungen

DGUV-Ratgeber zur barrierefreien Arbeitsgestaltung

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ihren Leitfaden zur barrierefreien Arbeitsgestaltung 2017 um einen Teil II ergänzt. Gesetzliche Grundlagen und Gestaltungsprinzipien zur praktischen Umsetzung bilden nun ein hilfreiches Duo für Führungspersonen und Fachleute.

Der Teil 1 des Leitfadens "Barrierefreie Arbeitsgestaltung" (2015) stellt insbesondere die gesetzlichen Grundlagen für die Umsetzung von Barrierefreiheit vor. Der barrierefreie Zugang zu Gebäuden und deren Umgebung sowie zu sämtlichen weiteren Gestaltungsfeldern der Bildungs- und Arbeitswelt für Menschen mit und ohne Behinderungen ist ein zentrales Anliegen der UN-BRK. Der Leitfaden der DGUV  soll für Verantwortliche in Bildungseinrichtungen, in der Wirtschaft und in öffentlichen Einrichtungen eine Hilfestellung bei der Realisierung der barrierefreien Gestaltung bieten.

2017 erschien nun der Leitfaden „Barrierefreie Arbeitsgestaltung - Teil II: Grundsätzliche Anforderungen“. Er wendet sich an alle privaten und öffentlichen Planer und Bauherren und beschreibt, welche grundsätzlichen Anforderungen erfüllt sein müssen, um eine barrierefreie Gestaltung von Kindergärten, Schulen, Universitäten, öffentlichen Einrichtungen oder Arbeitsstätten zu gewährleisten.

Teil III und Teil IV befinden sich in Bearbeitung.

Die DGUV stellt Teil I und Teil II des Leitfadens auf ihrer Webseite als PDF zum Download zur Verfügung:

Leitfaden "Barrierefreie Arbeitsgestaltung" - Teil 1: Grundlagen (DGUV Information 215-111) (PDF)
Leitfaden "Barrierefreie Arbeitsgestaltung" - Teil 2: Grundsätzliche Anforderungen (DGUV Information 215-112) (PDF)

DGUV: Barrierefreie Arbeitsgestaltung: Publikationen 

(Quelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben