09.01.2019 Verwaltung, Verbände, Organisationen

Diakonie-Handreichung zur Teilhabe am Arbeitsleben

Die Handreichung „Neue Angebote zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderungen im Licht der UN-Behindertenrechtskonvention“ der Diakonie Deutschland beschreibt Anforderungen und Voraussetzungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und geht dabei speziell auf die Situation besonders benachteiligter Personenkreise ein.

Im Zuge der neuen Angebote „Andere Leistungsanbieter“ und „Budget für Arbeit“ durch das Bundesteilhabegesetz nehmen die Autorinnen und Autoren eine kritische Bewertung der gesetzlichen Neuregelungen vor. Auch das „Fachkonzept der Bundesagentur für Arbeit für Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich bei anderen Leistungsanbietern“ und die „Orientierungshilfe zu den (neuen) Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben ab 01.01.2018“ der Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe stehen im Fokus.

Die Publikation informiert zudem über bereits bestehende Angebote außerhalb der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und beschreibt Anforderungen an die Umsetzung und Weiterentwicklung gesetzlicher und untergesetzlicher Regelungen aus Sicht der Diakonie Deutschland. Sie richtet sich vor allem an die diakonischen Träger von Einrichtungen und Diensten.

In der Printversion kostet die Handreichung 8,50 Euro und kann über den Zentralen Vertrieb des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung bestellt werden.

Weitere Informationen

„Neue Angebote zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderungen“ (Diakonie Texte, 10.2018) auf der Webseite der Diakonie Deutschland

(Quelle: Diakonie Deutschland)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben