27.04.2018 Politik

Dokumentation der Inklusionstage 2017

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat auf der Webseite www.gemeinsam-einfach-machen.de eine Dokumentation der Inklusionstage vom 4./5. Dezember 2017 in Berlin zusammengestellt. Neben der Zusammenfassung aller Reden und Vorträge geben u. a. 37 Projektsteckbriefe Einblick in Inklusionsprojekte weltweit.

Unter dem Motto „Inklusionstage - International“ wurden im Rahmen der Inklusionstage 2017 gute Beispiele für die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK) aus aller Welt vorgestellt. In insgesamt zwölf Foren konnten sich rund 500 Teilnehmende zwei Tage lang informieren und ins Gespräch kommen. Über die Themenbereiche Arbeit und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen, Inklusive Bildung, Barrierefreiheit, Persönlichkeitsrechte von Menschen mit Behinderungen, Katastrophenvorsorge für Menschen mit Behinderungen, Frauen mit Behinderungen oder Leistungserbringung im Wandel diskutierten Akteure in Bund, Ländern und Kommunen sowie Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft miteinander, um so in diesen Bereichen für Deutschland zusätzliche Impulse für die weitere Umsetzung der UN-BRK zu gewinnen.

Die nun veröffentlichte Dokumentation umfasst gekürzte Versionen aller Reden, Workshops und Talkrunden. Eine kurze Zusammenfassung der Inklusionstage als Film zeigt, wie gearbeitet und diskutiert wurde. Ein visuelles Protokoll in Form von „Graphic Recordings“ dokumentiert die Inhalte der Foren.

Alle Dokumente können auf der Webseite www.gemeinsam-einfach-machen.de abgerufen werden:

Zur Dokumentation der Inklusionstage 2017

Zu den Graphic Recordings

Die Inklusionstage 2018 finden am 19. und 20. November in Berlin statt.

(Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)    


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben