01.12.2016 Verwaltung, Verbände, Organisationen

Evaluation des Thüringer Maßnahmenplans zur Umsetzung der UN-BRK veröffentlicht

Die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) hat den "Thüringer Maßnahmenplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention" evaluiert. Auf den Internetseiten der Monitoring-Stelle kann der Bericht vom November 2016 abgerufen werden.

In der Publikation werden das Projekt und seine Methodik vorgestellt, die Ergebnisse der Evaluierung präsentiert und konkrete Empfehlungen für die Fortschreibung des Prozesses gegeben, insbesondere für die Ausgestaltung des neuen Aktionsplans und die damit verbundenen Prozesse.

Thüringen hatte im Jahr 2012 den "Thüringer Maßnahmenplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention" verabschiedet. Der Plan teilt sich in neun Handlungsfelder und enthält insgesamt 285 Maßnahmen. Nach einer internen Abfrage des zuständigen Landesministeriums wurden bis Ende 2015 rund 20 Prozent der Maßnahmen umgesetzt, 65 Prozent befanden sich in der Umsetzungsphase, 15 Prozent konnten noch nicht umgesetzt werden. Die noch nicht abgeschlossenen Maßnahmen sollen im Fortschreibungsprozess diskutiert, gegebenenfalls aktualisiert und in den neuen Maßnahmenplan integriert werden.

Zur Publikation "Ergebnisse der Evaluierung des Thüringer Maßnahmenplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention"

(Quelle: Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben