10.09.2010 Sonstige Veröffentlichungen

Handlungsbedarf zur Weiterentwicklung des Neunten Sozialgesetzbuches im Lichte der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK)

Der Sachverständige Dr. Harry Fuchs benennt in seinem Thesenpapier Regelungen, für die der Gesetzgeber eine Konvergenz mit der UN-Behindertenrechtskonvention herzustellen hat. Damit soll der Handlungsbedarf konkretisiert werden.

Fuchs führt dabei konkret die Zielorientierung, den Begriff der Behinderung, Leistungsgruppen und Rehabilitationsträger, Leistungsbezieher, das Wunsch- und Wahlrecht, Fragen der Bedarfsfeststellung und Organisation der Versorgung, das Persönliches Budget, die Weiterentwicklung des Leistungsrechts, die Zugänglichkeit sowie die Statistik und Datensammlung auf und stellt seine Ansätze zur Diskussion.

Thesen zum "Handlungsbedarf zur Weiterentwicklung des Neunten Sozialgesetzbuches im Lichte der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK)" von Dr. Harry Fuchs vom 10.09.2010

Hier finden Sie weitere Stellungnahmen von Dr. Harry Fuchs zur UN-Behindertenrechtskonvention: www.harry-fuchs.de/unbehindertenrecht

(Quelle: Dr. Harry Fuchs)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben