13.06.2018 Verwaltung, Verbände, Organisationen

iBoB-Weiterbildungsplattform für sehbehinderte und blinde Menschen online

Der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS) e. V. hat einen Meilenstein im Projekt „iBoB inklusive berufliche Bildung ohne Barrieren“ erreicht. Die iBoB-Weiterbildungsplattform ist online und bringt Anbieter barrierefreier Weiterbildungsangebote mit sehbehinderten und blinden Interessenten an beruflicher Weiterbildung zusammen.

Die Seite ist seit dem 26. April 2018 online unter der Adresse:
https://weiterbildung.dvbs-online.de.

Blinde und sehbehinderte Erwerbstätige können dort zielgerichtet und unkompliziert nach barrierefreien Weiterbildungsangeboten suchen. Zusätzlich gibt es Angebote in der Weiterbildungsberatung, im Peer-to-Peer-Mentoring sowie in der Kompetenzdiagnostik.

Das Weiterbildungs- und Beratungsangebot richtet sich auch an Personalverantwortliche sowie Schwerbehindertenvertreter/-innen in Unternehmen und Behörden. Es kann auch von Leistungsträgern der Sozialversicherung für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) sowie im Rahmen persönlicher Reha-Budgets genutzt werden.

Zum Start der Plattform lagen bereits rund 80 Angebote in neun Kursbereichen vor:

  • Assistive Technologien
  • Computer und Technik
  • Gesellschaft, Politik
  • Gesundheit
  • Jura, Verwaltung
  • Soft Skills
  • Soziales und Lehrerinnen/Lehrer
  • Sprachen
  • Wirtschaft, Finanzen, Management

Während die Bedürfnisse der blinden und sehbehinderten Weiterbildungsinteressierten im Vordergrund stehen, ist auch eine zweite Zielgruppe im Blick: Anbieter von Weiterbildungen finden auf der Plattform unter anderem grundlegende Erläuterungen in Bezug auf Barrierefreiheit.

Weitere Hinweise zum Projekt „iBoB Inklusive berufliche Bildung ohne Barrieren – Plattform der barrierefreien Weiterbildung für blinde und sehbehinderte Arbeitnehmer/-innen“ siehe unter
http://ibob.dvbs-online.de.

(Quelle: DVBS)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben