01.03.2010 Verwaltung, Verbände, Organisationen

ICF-Praxisleitfäden der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)

Die Praxisleitfäden richten sich an Betroffene, Rehabilitationseinrichtungen und Krankenhausteams. Sie sollen als Hilfestellung für die Anwendung der International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) dienen.

Die ICF ist eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jahr 2001 erstellte und herausgegebene Klassifikation zur Beschreibung des funktionalen Gesundheitszustandes, der Behinderung, der sozialen Beeinträchtigung sowie der relevanten Umweltfaktoren von Menschen.

Die  Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) hat für die Umsetzung der ICF praxisorientierte Leitfäden für die verschiedenen Anwender und Akteure erstellt.

Die folgenden Links führen direkt zu den Downloaddokumenten auf der Webseite der BAR.

ICF-Praxisleitfaden 1 beim Zugang zur Rehabilitation (PDF-Ausgabe 2006, 876 KB)
ICF-Praxisleitfaden 2 in medizinischen Rehabilitationseinrichtungen (PDF-Ausgabe 2008, 752 KB)
ICF-Praxisleitfaden 3 für das Krankenhausteam (PDF-Ausgabe 2010; 1,1 MB)
ICF-Praxisleitfaden 4 Berufliche Rehabilitation (PDF-Ausgabe 2016, 3,15 MB)

Die Dokumente sind auf der Webseite der BAR auch in gedruckter Form erhältlich:www.bar-frankfurt.de/publikationen/

(Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben