22.04.2015 Verwaltung, Verbände, Organisationen

Pilotprojekt: Erarbeitung eines Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention an Hochschulen

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat im November 2014 mit der Erarbeitung eines Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention begonnen und wird in einem einjährigen Prozess vom Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft Berlin (IMEW) begleitet. Inzwischen liegt ein erster Zwischenbericht vor.

Die Erarbeitung des Aktionsplans ist ein Pilotprojekt für deutsche Hochschulen, das Barrierefreiheit für alle Hochschulangehörigen vorantreiben will. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Prozesses sind Arbeitsgruppen zu verschiedenen Handlungsfeldern, in denen Angehörige der CAU Kiel den Bedarf und die Möglichkeiten für eine Verbesserung der Barrierefreiheit an der CAU Kiel erarbeiten.

Benannt werden folgende Handlungsfelder:

  • Studienbedingungen (Studium/Studierendenleben)
  • Öffentlichkeitsarbeit/Webseite der CAU
  • Barrierefreiheit
  • Beschäftigte der Universität
  • Lehre
  • Forschung

Interessierte können den Prozess auf der Webseite der Hochschule mitverfolgen:

Webseite zum Aktionsplan der CAU Kiel

Zwischenbericht zum Aktionsplan der CAU vom 22.04.2015

(Quelle: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben