23.05.2014 Politik

Rostocker Erklärung der Behindertenbeauftragten: Teilhabereform und Pflegereform zusammenführen

Die Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern haben sich bei einem Treffen am 23. Mai 2014 in Mecklenburg-Vorpommern dafür ausgesprochen, die geplante Teilhabereform für Menschen mit Behinderungen und die anstehende Pflegereform zeitlich und inhaltlich zu einem Gesamtkonzept zu verbinden.

Sie fordern, das Recht auf Teilhabe und unabhängige Lebensführung auch bei Pflegebedürftigkeit zu sichern. Die Bundesbehindertenbeauftragte Verena Bentele plädiert für eine einkommens- und vermögensunabhängige Gewährung von Pflegeleistungen. Matthias Crone, Bürgerbeauftragter von Mecklenburg-Vorpommern, spricht sich für einen neuen Begriff der Pflegebedürftigkeit aus: Pflege sei "mehr als waschen und ernähren".

Mehr Informationen

Rostocker Erklärung der Behindertenbeauftragten vom 23.05.2014

Zur Pressemitteilung der Bundesbehindertenbeauftragten vom 23.05.2014

(Quelle: Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen)


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben