15.01.2007 A: Sozialrecht Welti: Diskussionsbeitrag 02 | 2007

Berücksichtigung der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft bei der Hörgeräteversorgung durch die Unfallversicherung

Dieser Beitrag von PD Dr. Felix Welti, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, stellt ein bemerkenswertes Urteil des LSG Rheinland-Pfalz (Urteil v. Urteil vom 29.08.2006 – L 3 U 73/06 -) vor, das sich mit der Hilfsmittelversorgung durch die Unfallversicherung befasst.

Von besonderer Bedeutung ist, dass der Kläger in dem dem Urteil zu Grunde liegenden Fall ein besonderes Hörgerät begehrte, welches er zur weiteren Ausübung seiner vor dem Versicherungsfall bereits langjährig ausgeübten ehrenamtlichen Tätigkeit benötigte.

Das LSG gab ihm unter anderem mit Hinweis auf die Aufgabe der UV, auch die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen, Recht, obwohl der Preis für das Hörgerät deutlich über dem Festbetrag lag.

(Zitiervorschlag: Welti „Berücksichtigung der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft bei der Hörgeräteversorgung durch die Unfallversicherung“ in Diskussionsforum A, Beitrag 2/2007 auf www.reha-recht.de)


Stichwörter:

Hörgeräteversorgung, Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft, Unfallversicherung, Festbetrag, Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft, Gesellschaftliche Teilhabe, Leben in der Gemeinschaft


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben