02.07.2014 D: Konzepte und Politik Hellwig: Diskussionsbeitrag D17-2014

Gesundheit in kleinen und mittelständischen Unternehmen – Ausschnitt der Statuskonferenz 2013 Betriebliche Gesundheitsförderung "Gesundheit in kleinen und mittleren Unternehmen"

(Zitiervorschlag: Hellwig: Gesundheit in kleinen und mittelständischen Unternehmen
– Ausschnitt der Statuskonferenz 2013 Betriebliche Gesundheitsförderung "Gesundheit in kleinen und mittleren Unternehmen"; Forum D, Beitrag D17-2014 unter www.reha-recht.de; 02.07.2014)

Die Autorin fasst die Ergebnisse der Statuskonferenz Betriebliche Gesundheitsförderung "Gesundheit in kleinen und mittleren Unternehmen" vom 6. November 2013 in Düsseldorf zusammen. Die Veranstaltung beschäftigte sich sowohl mit der individuellen Stärkung der Gesundheitskompetenz von Beschäftigten als auch mit den Möglichkeiten auf betrieblicher und überbetrieblicher Ebene.

Thematisiert wurde unter anderem, wie Gesundheitsprobleme vermieden werden können und welche Faktoren hierbei von Bedeutung sind. Erklärt wurde dies u. a. anhand des Bio-psycho-sozialen Modells der ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit).

Ebenso wurde die betriebliche Suchtprävention in Klein- und Kleinstunternehmen thematisiert. In den meisten Betrieben fehlen, so die These, interne Strukturen und Vorgehensweisen, um suchtbedingten Problemen in der Belegschaft zu begegnen.

Der Beitrag enthält Ausschnitte des Statusberichts 8: Dokumentation der Konferenz 2013 „Betriebliche Gesundheitsförderung: Gesundheit in kleinen und mittleren Unternehmen der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V. (BVPG).


Stichwörter:

Suchtprävention, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitsschutz, Berufliche Teilhabe, Betriebliche Gesundheitsförderung (Prävention), ICF, Abhängigkeitserkrankung Sucht, Gesundheitsprävention


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben