23.08.2012 Politik

Grundlagenpapier "Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen" veröffentlicht

Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe hat im August 2012 das Grundlagenpapier "Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen" veröffentlicht.

Darin hat die Arbeitsgruppe die im Jahr 2010 von der ASMK gebilligten „Eckpunkte für die Reformgesetzgebung Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen“ durch Formulierungen in Teil 2 konkretisiert. Hauptziel der Reformüberlegungen sei die qualitativ-strukturelle Weiterentwicklung des Rechts der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen zur Unterstützung einer individuellen Lebensführung.

Nach Auffassung der Bund-Länder-Arbeitsgruppe seien damit wesentliche Voraussetzungen für ein gesetzgeberisches Verfahren geschaffen, heißt es in dem Papier.

Die Dokumente stehen auf der Seite der Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe (BAGüS) zum Download bereit:

Grundlagenpapier zu den Überlegungen der Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen" vom 23.08.2012

Weitere Informationen

Vorbemerkungen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zum Grundlagenpapier

Eckpunkte für die Reformgesetzgebung „Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen" vom 14.09.2010

 (Quelle: www.behindertenbeauftragte.de)

 


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben